Trust Center reindex

Der Menüpunkt "Trust Center reindex" ist zunächst nicht vorhanden. Er kann im Laufe der Nutzung hinzukommen. Eine Bildschirmmeldung weißt Sie darauf hin, dass das Trust Center einige Dokumente gesperrt hat. Dies ist keine Sicherheitswarnung, sondern lediglich der Hinweis, dass die aktuelle Konfiguration keinen Lesezugriff gestattet. Diese Dokumente können nicht mit Microsoft Office und somit auch nicht mit dem Datei-Finder geöffnet werden.

Versuchen Sie die Datei mit dem jeweiligen Office-Produkt zu öffnen, erhalten Sie nachfolgende Fehlermeldung:

 

Trust Center Meldung

 

Bevor ich auf die Funktion des Menüpunktes eingehe, versuche ich kurz und vereinfacht zu erklären, was das Microsoft Trust Center ist.

Das Trust Center soll die Office-Anwendungen sicherer machen, indem das einfache Öffnen der Dokumente unter bestimmten Umständen verhindert wird.

In Office Dateien (sowie Word, Excel, PowerPoint etc.) kann sich ausführbarer Code befinden. Dieser Code könnte auch Schadsoftware enthalten. Alte Office-Dokumente wurden als Binärdateien gespeichert. Im Gegensatz zu Textdateien weiß man vor dem Öffnen der Binär-Datei nicht, ob diese vielleicht ausführbaren Code enthält. Im Trust Center nun kann eingestellt werden, welche Versionen (der gespeicherten Dokumente) noch gelesen werden dürfen. Im Standardfall sind alte Office-Dokumente nicht mehr lesbar.

Die aktuelle Konfiguration ist einsehbar unter dem jeweiligen Office-Produkt (Word, Excel, PowerPoint ...):

 Datei > Optionen > Trust Center > Einstellungen für das Trust Center > Zugriffsschutzeinstellungen

Trust Center Zugriffsschutzeinstellungen

 

Die hier angehakten Dokument-Versionen sind entsprechend der Auswahl nicht mehr zu öffnen oder nicht mehr zu speichern. Ich finde die Form des Auswählens, was man nicht bearbeiten möchte eher unglücklich. Aus Sicht des Trust Centers macht dies jedoch Sinn. Die ausgewählten Dateitypen werden vom Trust Center gesperrt, egal wie deren Inhalt aussieht.

Womit ich wieder beim Datei-Finder bin. Der Menüpunkt Trust Center reindex gibt die Möglichkeit, die vom Trust Center geschützten Dokumente erneut zu indizieren. Dies macht natürlich nur Sinn, wenn diese zuvor im Trust Center freigegeben wurden. Ansonsten werden die so markierten Dokumente nie in die Suche einbezogen, auch nicht wenn der Schutz des Trust Centers nicht mehr da ist. Wurde der Menüpunkt einmal angewählt, verschwindet dieser, bis ein neues Dokument über den Sperrmechanismus des Trust Centers stolpert.

Ein schöner Nebeneffekt dieser Meldung ist, dass man alle seine veralteten Dokumente in einem Rutsch finden kann. Wenn man dann das Suchergebnis speichert (ideal ist dann HTML), kann man anschließend alle Dokumente durchsehen und ggf., wenn man möchte, in einer neuen Version speichern.

Dies ist keine Aufforderung die Einstellung des Trust Centers zu ändern, sondern lediglich die Erklärung des Menüpunktes.

 

Zurück zur Übersicht