Über KoBox Data-Tools

"KoBox Data-Tools" versammelt eine Reihe von Hobby-Projekten rund um die Datenverarbeitung im eigentlichen Sinne. Zumeist sind die Entwicklungen an den Funktionen begonnen worden, da es keine Bibliotheken gab, welche genau die Wünsche abdeckten.

Im Laufe der Zeit wuchs somit eine recht große Sammlung an "kleinen Helfern" für den täglichen Entwickleralltag heran. Die eine oder andere Methode ist dabei nahezu zu einem eigenständigen Programm mutiert. Unter dem Namen "KoBox Data-Tools" starte ich nun den Versuch, die Programm-Schnipsel zu bündeln und mit einer Nutzerführung zu versehen, die sich auch Nicht-Entwicklern erschließt.

 

Nach und nach werde ich so diverse Mini-Programme veröffentlichen.

Logo rechts

 

Den Start machen die Programme "X-Name" und "Datei-Finder".

Logo links
      
 
"X-Name" ist ein kleines Tool, mit dessen Hilfe man Dateien umbenennen kann. Ein gutes Beispiel hierfür sind Urlaubsfotos, die von der Kamera oder dem Smartphone mit kryptischen Namen versehen werden, aber leider keine Auskunft über die Bilder geben. Mit "X-Name" kann man nun alle Dateien eines Verzeichnisses in einem Rutsch, zum Beispiel in den Namen des Urlaubsortes, umbenennen.

 

Logo
      
 
Jeder, der über einen längeren Zeitraum Dokumente, egal welcher Form, bearbeitet, kennt das Problem: "Wo habe ich das schon einmal gelesen/geschrieben?". Hier schließt der "Datei-Finder" die Lücke zwischen der reinen Dokumentenansicht in dem jeweiligen Programm (wie Word, Excel etc.) und der Datei-Ansicht im Windows-Explorer.